Anfrage

Geben Sie uns ein paar techn. Infos und wir erstellen Ihnen schnell ein passendes Angebot!

MTA Deutschland GmbH

MTA >  Unternehmen >  Einzelansicht

Menü

MTA präsentiert Lösungen zur Kühlung in der Weinproduktion auf der SIMEI in Mailand

Die 28. Ausgabe der SIMEI als weltweit führende Messe für Kellerei- und Flaschenabfülltechnologien findet vom 19. bis 22. November 2019 auf dem Messegelände von Fiera Milano – Rho statt

„Wenn vom Wein die Rede ist – einem ausgezeichneten Botschafter des Made in Italy – muss zweifellos die technologische Komponente der Maschinen hervorgehoben werden, die unseren Unternehmen ein besseres Arbeiten ermöglicht", sagt Paolo Borgio, Direktor der Messeorganisation Fiera Milano.

MTA präsentiert am Stand C11 in Halle 9 Kaltwassersätze zur Gärführung, Weinsteinstabilisierung und als Kaltwassererzeuger für die Lagerklimatisierung.

Kühlung in der Weinproduktion

Bereits in den 1970er Jahren begannen die ersten Winzer, Weine gezügelt zu vergären.  Wurden die Gärtanks anfangs einfach von außen mit kaltem Wasser berieselt, wird die Temperatur heute in doppelwandigen oder mit Kühlplatten ausgestatteten Gärtanks aktiv und viel effektiver gesteuert, so dass Moste teilweise bei 10-15 °C vergoren werden.

Vor allem beim Weißwein wird der Gärprozess durch niedrige Temperaturen verlangsamt und so verhindert, dass durch eine stürmische Gärung zahlreiche Aromen verfliegen. Eine Vergärung in großen Tanks von 50.000 l und mehr ist ohne Kühlung gar nicht möglich, da die Moste viel zu warm würden und Weinfehler (Böckser), schlechte Qualitäten und teilweise Gärstockungen die Folge wären.

Um die Bildung von Weinstein (Kaliumsalz der Weinsäure) in der Flasche zu vermeiden, wird der Weißwein oftmals vor der Abfüllung bis auf 0 °C gekühlt, so dass der Weinstein schon in den Tanks und nicht erst in der Flasche ausfällt (Weinsteinstabilisierung).

Beim Rotwein besteht bei hochwertiger Traubenqualität die Möglichkeit einer Kaltmazeration. Die Maische (dickflüssiges Gemisch aus Most, Trauben, Schalen) wird über eine bestimmte Standzeit so kühl gehalten, dass keine Gärung einsetzt und wertvolle Extrakte besser aus den Trauben gelöst werden.

> SIMEI 2019: nicht nur Wein und Technologie